dr zahn2Reproduktionsbiologe Dr. Thomas Zahn zum Vortrag über Reproduktionsbiologie am BTG der MBS.                               

Seit 2003 pflegen wir eine Vortragsreihe von Naturwissenschaftlern an unserer Schule. So können wir unseren Schülern Einblick in ausgewählte Themen der aktuellen Forschung aus dem Bereich Life-sciences bieten.

Dieses Jahr konnten wir dafür Dr. Zahn, Mitarbeiter des Kinderwunschzentrums in Heidelberg, gewinnen. Er hat am 11. Juni über die neuesten Methoden der künstlichen Befruchtung vor ca. 75 SchülerInnen des biotechnologischen Gymnasiums berichtet.

Das Thema ist für unsere Schüler als Lehrplaninhalt von Interesse. Ihnen ist aber auch bewusst, dass die durch Studium und Karriere verzögerteFamilienplanung eine zunehmende Anzahl an Paaren mit der Problematik eines unerfüllten Kinderwunsches konfrontiert.

Dr. Zahn hat in seinem Vortrag die möglichen Ursachen für den unerfüllten Kinderwunsch dargestellt und über die vielfältigen Behandlungsmöglichkeiten wie Inseminationsbehandlung, Hormonstimulation bis hin zu Maßnahmen der Befruchtung außerhalb des Körpers wie IVF, ICSI, TESE, Assisted Hatching und Blastozystenkultur berichtet.

Mit seinen aktuellsten Kenntnissen über die oben erwähnten Methoden konnte Dr. Zahn die neugierigen Fragen der Schüler und Lehrer befriedigen.

Wir danken Dr. Zahn für diesen aufschlussreichen Vortrag, mit dem er uns einen Blick hinter die Kulissen verschafft hat.