20170725 Speeddating 700x513 Warum sollen wir wählen? Was sollen wir wählen? Warum ist es wichtig, sich im Allgemeinen mit Politik zu beschäftigen?

20170725 Plenum 700x467 20170702 Plenum II 700x370

Unter diesem Motto öffneten sich am 25. Juli 2017 für die Jahrgangstufe 1 die Pforten für den extra aus Berlin angereisten Referenten Niels Dehmelvon der Deutschen Gesellschaft e.V. (in Kooperation mit der Bundeszentrale für politische Bildung) mit dem Workshop „Mitbestimmen in der Politik- Politiker-Speed-Dating“. Mit einem interaktiven Vortrag wurde der Tag eröffnet. In diesem wurde im Hinblick auf die Bundestagswahl 2017 - neben der Wiederholung unseres Wahlsystems - ergründet, warum es heutzutage so wichtig ist, wählen zu gehen und sich mit Politik zu beschäftigen. Mit anschaulichen Bildern, Karikaturen, Grafiken wurde den Schüler und Schülerinnen unter anderem aufgezeigt, welche Vor- und Nachteile es für das Volk gibt, wenn man sein Recht auf Wahlen wahrnimmt oder eben auch nicht. Nach der Einführung fanden sich die Schüler und Schülerinnen in 4 Arbeitsgruppen zusammen, um jeweils einen Themenkomplex zu erarbeiten.

   20170725 Tisch II 700x467  IMG 8555 700x410   20170725 Tisch III 700x400

 

20170725 Tisch I 700x467

Mit großer Begeisterung und großem Engagement bereiteten sie Fragen vor, welche sie im anschließenden Speed-Dating die einzelnen Politiker stellen wollten und stellten. Zu diesem Höhepunkt der Veranstaltung erschienen die Politiker und Politikerinnen MdB Dr. Franziska Brandt (Bündnis 90/Die Grünen), die von einem Fernsehteam der Deutschen Welle begleitet wurde, MdB Lothar Binding (SPD), Stadtrat Alexander Föhr (CDU) und Direktkandidatin für den Wahlkreis Heidelberg Sahra Mirow (Die Linke). Interessiert, engagiert, rege und aktiv stellten die Schüler und Schülerinnen ihnen Fragen rund um das Thema Politik. So rege, dass die 20 min Speed-Dating für manche Gruppen und Politiker zu kurz zu sein schienen.

20170725 Binding 700x467      20170725 Brandtner 700x467  

 

20170725 Politiker 700x467

Abschließend lässt sich sagen, dass dieser Workshop-Tag für alle Beteiligten ein großer Erfolg war und die Hoffnung nicht unbegründet ist, dass die Schüler und Schülerinnen ihr Recht auf Wahl bei der Bundestagswahl im September in Anspruch nehmen.Wir danken sehr Herrn Dehmel und seiner Assistentin Frau Küttel sowie den vier Politikern, die zeigten, dass Partizipation nicht nur ein Recht, sondern auch interessant und wichtig ist.