vogelrettungVor dem Gebäude der Schule konnte am Freitag ein winziger Vogel bewundert werden. Er hatte sich auf den Hof verirrt und war zwischen die Fußballspieler geraten. Ein Schüler setzte ihn in einen Karton und brachte ihn zu ebenso ratlosen Biologielehrern.

Zum Glück hatte der Vogel nur einen Schock. Als er sich nach etwa 15 Minuten wieder berappelt hatte und wegflog, war die Stimmung aller Ersthelfer geradezu euphorisch.
Später erfuhren wir von einem Vogelkundler (danke Herr Idler), dass es sich bei dem kleinen Vogel um ein Sommergoldhähnchen handelte. Dieser ist ein Insektenfresser (daher der spitze Schnabel) und er muss jetzt schnell los in den Süden, denn im Winter zieht er die Küsten Nordafrikas und dass Mittelmeerklima unseren Breiten vor.


Vielen Dank für die Fürsorge und Hilfsbereitschaft an die vielen beteiligten Schüler!