1BKP1 4Wohin wächst unsere Wirtschaft und wie lange können wir uns die Verschwendung der natürlichen Ressourcen leisten? Schülerinnen und Schüler des Berufskollegs informierten sich im WeltHaus Heidelberg und entwickelten erste Lösungsansätze. Hier geht es zum Bericht von Orlando.

In dem eintägigen Workshop "Mythos Wachstum" am 22.05.2015 gelang es den Moderatoren, zwei engagierte Studenten der Universität Heidelberg, den Teilnehmern der 1BKP1/2 unter der Leitung der Klassenlehrerin Frau Julia Wiese, besonders den Zusammenhang von individuellem Konsum und Umweltzerstörung begreifbar zu machen. Dabei bedeutet Verbesserung nicht gleich Verzicht. Nachhaltigkeit ist auch auch durch intelligente Ideen vor Ort machbar.

Ein Quiz als Einstieg zeigte, dass wir die negativen Auswirkungen unseres Lifestyles zwar einschätzen können, aber was kann man da schon machen? Die zahlreichen Beispiele von Vorschlägen und Aktionen verschiedener Bürgerinitiativen im Raum Heidelberg zeigten, dass eigentlich viel geht und wir dabei nicht alleine sind. Und das WeltHaus Heidelberg ist definitiv eine super Adresse mit Infos und Kontakten zu guten Ideen. Oder ihr präsentiert ihnen eure... "Think globally, act locally" ist mehr als ein Slogan, der sich lohnt.