k-IMG 2751Die Jahrgangsstufe 1 auf Studienfahrt.....

Mit insgesamt 47 Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 1 ging es an einem Samstag Anfang Oktober von Frankfurt am Main in Richtung Süden, um die spanische Hauptstadt einmal genauer unter die Lupe zu nehmen. Bei diesem Unterfangen standen nicht nur kulturelle Highlights auf dem Programm, auch die sportlichen Interessen und die Einkaufsfreude wollten befriedigt werden.

Bei wunderschönem Wetter trafen wir in der spanischen Hauptstadt ein und besuchten dort neben verschiedenen Museen wie dem Prado und dem Museo Centro del Arte Reine Sofia auch den Rastro, den riesigen, kunterbunten Flohmarkt der Stadt.

Von diesem waren die Schülerinnen und Schüler so begeistert, dass sie über zwei Stunden damit zubrachten, die verschiedenen dargebotenen Stücke anzusehen.

k-PICT0976 2Bei der Stadtführung wurden die Schülerinnen und Schüler selbst aktiv und trugen die wichtigsten und interessantesten Details zu den berühmten Plätzen der spanischen Metropole wie der Plaza Mayor selbst vor und filmten sich dabei, so dass man auch im Nachhinein noch einmal die Studienfahrt erleben konnte. Dabei wurden auch komische Elemente wie eine herumirrende lebensgroße Minnie Maus festgehalten.

Am meisten begeisterte die Schüler jedoch der Ausflug ins Estadio Santiago Bernabeau – das Stadion des Fußballvereins Real Madrid. Bei dieser Tour konnte man nicht nur die Legenden des Vereins und deren erspielte Pokale ansehen, sondern auch einen Blick in die Kabinen werfen und sich auf der Trainerbank ausruhen. Einige Schüler hatten es sogar geschafft, an Karten für ein Spiel der Königlichen in der Primera Division zu kommen. Sie saßen somit nur wenige Meter von Cristiano Ronaldo, Toni Kroos und Karim Benzema entfernt  - für viele ein bewegender Moment.

k-KirchensaalAls Ausflugsziel lag am Dienstag der königliche Sitz San Lorenzo de El Escorial, eine Schloss- und Klosteranlage, welche in den Jahren 1563 bis 1584 auf Initiative des Königs Felipe II gebaut wurde, vor uns. Der größte Renaissancebau der Welt lag nach 45 minütiger Fahrt mit der Cercanias vor uns auf einem Berg, welchen wir auf direktem Weg erklommen, um uns von der dortigen Krypta, der Bibliothek und dem Kloster beeindrucken zu lassen.

Nach fünf wundervollen Sonnentagen endete unsere Reise, weshalb bei nicht wenigen Schülern etwas Wehmut herrschte, als wir wieder im verregneten Frankfurt landeten.