Humanbiologisches Praktikum begeistert Schüler/-innen

Bio Praktiku 2014

Die Schülerinnen und Schüler der beiden Jahrgangsstufen I des Gesundheitswissenschaftlichen Gymnasiums hatten Ende Januar die Möglichkeit, ihr seit einigen Wochen theoretisch erarbeitetes Wissen zum Herz-Kreislauf- und Atmungssystem in der Praxis anzuwenden und zu überprüfen.

Hierzu präparierten sie unter Anleitung ihrer beiden Fachlehrerinnen aus Schweine-Geschlingen zunächst das Herz und untersuchten Segel- und Taschenklappen, die zu- und abführenden Gefäße und die Dicke des Myokards. Begeistert diskutierten die Schülerinnen und Schüler über die Größe, Konsistenz und Funktionsfähigkeit der Strukturen und dokumentierten ihre Arbeit.

Neben dem Herz wurden auch Kehlkopf, Luftröhre und die Lunge präpariert und untersucht. Viktor, unser Rettungssanitäter, hatte einen Einweg-Blasebalg mitgebracht und zeigte eindrucksvoll, auf welche Größe die Lunge aufgeblasen werden kann. Obwohl für das menschliche Auge nicht sichtbar, so konnten die Alveolen (Lungenbläschen für den Gasaustausch) doch immerhin zum „Knistern“ gebracht werden.

Dr. Karin Ackermann und Daniela Kirchmayr