Bioolympiade2014BTG Schüler/-innen haben sich den Aufgaben der 1. Runde gestellt.

Alle Aufgaben der 1. Runde wurden zu Hause mithilfe von Büchern und anderen Hilfsmitteln beantwortet. Der praktische Teil davon konnte an der Schule oder zu Hause bearbeitet werden.

Bundesweit haben in diesem Jahr insgesamt 1423 deutsche Oberstufenschüler am Auswahlverfahren der 1. Runde zur 25. Internationalen BiologieOlympiade 2014 (in Bali) teilgenommen, so auch die Gymnasiasten der Marie-Baum-Schule.

 

Alle Aufgaben der 1. Runde dürfen zu Hause mithilfe von Büchern und anderen Hilfsmitteln bearbeitet werden. Der praktische Teil kann an der Schule oder zu Hause bearbeitet werden.

In diesem Jahr musste die Herzfrequenz („Puls“) von Versuchspersonen bei unterschiedlichen Aktivitäten ermittelt und interpretiert werden. Ziel war es, die Altersabhängigkeit der Herzfrequenz zu ermitteln, aufzuzeichnen und auszuwerten. Fünf unserer teilnehmenden Schüler/-innen konnten in die 2. Runde einziehen. Hierbei schnitt Carolin Lemnitz aus der Klasse BTG13/3 am besten ab. Sie belegte bundesweit einen hervorragenden 137. Platz und kam landesweit sogar auf den 8. Platz.

In der 2. Runde werden unsere 5 BiologieOlympioniken eine 2-stündige Klausur bearbeiten, die dann evtl. in die dritte Runde (bundesweit nur noch ca. 50 Schüler/-innen) führt. In der 4. Runde werden dann die Deutsche Mannschaft der 4 Besten ermittelt.

Besonders erfolgreichen Schülern winkt neben der Aufnahme in die deutsche Mannschaft der besten 4 Biologieschüler (mit Teilnahme an der BiologieOlympiade) sogar eine Aufnahme in die Studienstiftung des Deutschen Volkes.  Die Qualifikation zur IBO 2015 startet im April 2014 und wird in allen Klassen des SGG und BTG von mir vorgestellt. Herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Erfolg!

Frank Luft