210716 QLA Jurybesuch 071Erfolg beim Quarry Life Award (QLA) von HeidelbergCement! 14 SchülerInnen des Biotechnologischen Gymnasiums gewannen in einer Kollaboration mit dem Europäischen Laboratorium für Molekularbiologie (EMBL) den dritten Platz und 1500.- Euro! Herzlichen Glückwunsch!

Der Quarry Life Award (QLA) ist ein Forschungswettbewerb zur Förderung der Artenvielfalt und Rekultivierung in Abbruchstätten von HeidelbergCement. Die durchgeführten Forschungsprojekte sollen das Wissen über den biologischen Wert von Abbaustätten steigern. Am ersten März 2016 endete die Bewerbungsfrist für die Teilnahme am weltweiten Wettbewerb an dem 454 Bewerbungen aus 69 Ländern eingingen.

In einer gemeinsamen Kollaboration mit dem Europäischen Laboratorium für Molekularbiologie (EMBL) in Heidelberg und unterstützt von HeidelbergCement konnten wir, 14 SchülerInnen aus vier Klassen des BTG unterstützt von unserem Lehrer Frank Luft, mit unserem Projekt am diesjährigen nationalen Wettbewerb teilnehmen. (http://www.heidelbergcement.de/de/qla/Filme)
Unter den Schüler-, Studenten-, Forscher- und Naturschutzorganisationen wurden wir am 31.03.2016 aus vielen anderen Projektanträgen aus Deutschland für die Teilnahme am nationalen QLA-Wettbewerb von HeidelbergCement ausgewählt.

Unser innovatives Projekt „Die Biodiversität von Abbruchstätten im Fokus – dem Barcode des Lebens auf der Spur“ nutzte die DNA Barcoding Technology als molekulares Bestimmungswerkzeug um die Biodiversität in HeidelbergCements Steinbruch in Nußloch molekularzu untersuchen.( http://www.quarrylifeaward.de/node/29951)
Als großen Erfolg konnte unser Team am 29.11.2016 den mit 1500.- prämierten dritten Platz in der Halle 02 in Heidelberg belegen.

http://www.quarrylifeaward.de/nachrichten/2016-12-02-die-deutschen-gewinner-des-quarry-life-award-2016-stehen-fest