abiballAm 8. Juli 2016 wurden die Abiturienten im Portland Forum in Leimen bei sommerlichen Temperaturen und ansprechendem Ambiente verabschiedet.

Nach dem Einzug der Abiturientinnen und Abiturienten eröffnete Schulleiterin Frau Köhler mit ihrer Begrüßung die offizielle Abi-Feier.  Die Zeugnisübergabe an die 95 Abiturienten, 50 mit dem Profil Gesundheit und Pflege, die in den Jahrgangsstufen erstmals in Kurse aufgeteilt wurden, erfolgte durch die Tutoren der Stammkurse.

Nach einer kurzen Ansprache der Schülersprecherin und der Stufensprecher mit Danksagung an einzelne besonders engagierte Schüler wurden die Jahrgangsstufenbesten mit Preisverleihung durch Frau Köhler ausgezeichnet, allen voran Elisa Baur mit dem Abi-Schnitt von 1,1. Insgesamt erzielte der Abiturjahrgang 2016 einen Gesamtnotendurchschnitt von 2,4, alle Schüler haben die Abiturprüfung bestanden. Daneben wurden weitere Preise vergeben für besondere Leistungen in naturwissenschaftlichen Fächern, unter anderem der BIOPRO-Schülerpreis der MTZ-Stiftung für die beste Gesamtleistung im Fach Biotechnologie, auch gab es einen Preis für besonderes Engagement. Svenja Wingert, die Scheffelpreisträgerin für die beste Gesamtleistung im Fach Deutsch, schloss mit ihrer aussagekräftigen Scheffelpreisrede, in der sie die Bedeutung der Bücher und des gedruckten Wortes, auch in unserer heutigen, digital dominierten Zeit hervorhob, den offiziellen Teil der Abi-Feier ab.

Für die musikalische Umrahmung sorgten drei Schüler der Abi-Jahrgangsstufe, Antonia Algül, Steve Kohl und Samuel Braun, mit Songs. Ein ausgewähltes Büffet leitete zum zweiten Teil des Abends über, der von den Abiturienten gestaltet wurde.  Die Schüler der fünf Stammkurse bedankten sich bei den einzelnen Lehrern in unterschiedlicher, teils humorvoller Weise und die Abiturienten sorgten mit kleinen Einlagen und einer Tanzaufführung für ein buntes Programm, bis sich schließlich alle nach 23 Uhr auf der Bühne verabschiedeten.

 

Sylvia Scherer