k Foto Herzblut- alles Rund um die Entwicklung der Medizintechnik.

Die GesundheitswissenschaftlerInnen aus 13/3 der Marie-Baum-Schule besuchten zu Beginn dieses Jahres die große Landesausstellung „Herzblut – Geschichte und Zukunft der Medizintechnik“ im Technoseum Mannheim.

In einer Führung erhielten wir einen Überblick über die Entwicklung der Medizintechnik vom 16. Jahrhundert bis in unsere Gegenwart. Empfangen wurden wir mit einem Herzmodell mit künstlicher Pumpe und dem im Hintergrund hörbaren Herzschlag. Weiter führte uns der Rundgang in ein inszeniertes anatomisches Theater, in dem uns eine gläserne Frau Einblick in ihr Inneres gestattete. Während unsere heutige Medizin stark vom naturwissenschaftlichen Denken geprägt ist, sah die Medizin der Vormoderne in der Krankheit noch ein Ungleichgewicht in den Körpersäften. Wir erfuhren eine Menge über die ersten Versuche, das Körperinnere anatomisch zu erforschen sowie den Wandel und die Verbesserung medizinischer Instrumente. Die Entwicklung und der Vergleich der modernen bildgebenden Verfahren ist ebenso Teil der Ausstellung wie Exponate aus früherer Zeit: wer möchte heute noch beim Zahnarzt mit einer Pedalbohrmaschine ohne Betäubung behandelt werden? Nein, da lassen wir unseren Mundraum doch lieber mit einem 3D-Kamera-Scan vermessen.

Die Exkursion hat uns allen sehr viel Freude gemacht und war eine bereichernde außerunterrichtliche Erfahrung.

Dr. Karin Ackermann mit SGG 13/3