Die Fachschulreife („Mittlere Reife" plus berufliche Grundbildung) wird an einer zweijährigen, zur Fachschulreife führenden Berufsfachschule (2BFS), erworben.

Die Ausbildung richtet sich an Jugendliche, die einen dem Hauptschulabschluss gleichwertigen Bildungsstand erreicht haben und die keine duale Berufsausbildung beginnen. Die Schülerinnen und Schüler erhalten eine berufliche Grundbildung und erweitern beziehungsweise vertiefen ihre Allgemeinbildung.

Den erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen bietet sich eine Vielzahl an Berufsausbildungsmöglichkeiten sowie die Möglichkeit, ein Berufskolleg oder ein berufliches Gymnasium zu besuchen.

Die zweijährige Berufsfachschule ist in folgende Bereiche mit unterschiedlichen Profilen gegliedert:

  • gewerblich-technischer Bereich mit 7 Profilen: Metalltechnik, Elektrotechnik, Holztechnik, Fahrzeugtechnik, Farbtechnik und Raumgestaltung, Labortechnik sowie Bautechnik
  • kaufmännischer Bereich
  • Bereich Ernährung und Gesundheit mit 3 Profilen: Hauswirtschaft und Ernährung, Gesundheit und Pflege sowie Ernährung und Gastronomie

An der Marie-Baum-Schule wird die Berufsfachschule (2BFS) in den Profilen Hauswirtschaft und Ernährung und Gesundheit und Pflege angeboten.